BÄRENHOF KOLM

Waldviertel, gewürzt mit Welt.

Ein Koch mit Leib und Seele. Das ist Michael Kolm. Und – im wahrsten Sinne – a gråder Michl. Sagen alle, die ihn kennen. A gråder Michl, durch und durch. Und ganz besonders, was seine Kochphilosophie angeht. Da gibt’s kein Herumeiern, nichts Aufgewärmtes, Abgeschmacktes oder irgendwie Hingebogenes. Nein, bloß nicht! Darum, gradheraus: Ziel ist stets „Das Beste“. Feinster Genuss, erkocht mit größter Leidenschaft, höchster Kreativität und bester Leistung, mit erlesenen Produkten und exquisiten Zutaten, zelebriert und perfektioniert bis ins kleinste Detail. Die Region hat dabei immer Vorrang. Was nicht bedeutet, dass Fernes, Fremdes, Exotisches tabu wären. Ganz im Gegenteil. Aber es wird halt immer virtuos mit Regionalem kombiniert und in bester Waldviertler Kochtradition handwerklich perfekt, leidenschaftlich, genussvoll und köstlich zubereitet. Waldviertel, gewürzt mit Welt.

 

Zum Koch geboren.

Es würde nicht weiter verwundern, wäre sein erstes Wort „Kochen“ gewesen. Allein, es ist nichts dergleichen überliefert. Nicht, weil es sich nicht so zugetragen hat, sondern einfach deshalb, weil’s keiner mehr weiß. Zu geschäftig ging’s schon damals im elterlichen Wirtshaus zu. Wie dem auch sei – geliebt und behütet aufgewachsen in und um Arbesbach, groß geworden in Küche und Gaststube, gereift in der einzigartig wundersamen Aura des Waldviertels und schon bald von großem Wissensdurst in Sachen „Kochen“ getrieben, schien die Ausbildung zum Koch das beste Rezept für einen erfolgreichen Lebens- und Karriereweg des erkennbar talentierten jungen Mannes.

Gesagt, getan. Vier Jahre Hotelfachschule Krems erfolgreich absolviert, begannen seine eigentlichen, höchst intensiven Lehrjahre 1996 in Wien – bei niemand Geringerem als Markus Mraz, Küchenchef des beständig mit 3 Hauben gekrönten Gourmettempels „Mraz und Sohn“. 8 unglaublich lehrreiche Jahre, ab 2001 mit der Position des Sous-Chefs geadelt, blieb Michael Kolm bei seinem Mentor und Förderer, der Kennern und Genießern seit Langem als der genialste und kreativste Koch des Landes gilt.

Mit großem Wissen und Können, aber auch ebensoviel Energie und Neugier ausgestattet, kehrte Michael Kolm 2005 nach Arbesbach zurück, um – wie geplant – den elterlichen Gastronomiebetrieb zu übernehmen. Eine Unmenge kulinarischer Ideen im Kopf, denen neben einem neuen Ambiente auch mehr Platz geboten werden sollte als verfügbar war, begann der junge Koch 2005 mit einem großzügigen Aus- und Umbau seines Bärenhofs. 2006 erfolgte die Wiedereröffnung – und schon 2008 wurde die Kochkunst Michael Kolms von Gault Millau mit einer Haube gewürdigt. Eine Auszeichnung, die er sich – neben einigen anderen Titeln und Ehrungen – mit Kreativität, Leidenschaft, Können und beständiger Spitzenleistung bis zum heutigen Tag Jahr für Jahr aufs Neue erkocht hat! Längst hat Michael Kolm an all dem Geschmack gefunden. Sehr zur Freude seiner Gäste. Und die nächsten Ziele sind gesetzt …

TIPP: Im Februar 2014 erschien Michael Kolms erstes Kochbuch
„Mein Waldviertel –100 Rezepte neu interpretiert“

Restaurant Bärenhof / Schönfeld 18 / 3925 Arbesbach, Austria

© Restaurant Bärenhof

 
Mail: info@baerenhof-kolm.at

Website: www.baerenhof-kolm.at